Urlaubskredit

Es gibt wohl nichts, was  erholsamer ist als einen Urlaub. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um einen gemütlichen Winterurlaub, einen entspannten Sommerurlaub oder einen abenteuerlichen Aktivurlaub handelt, auch das Urlaubsziel ist nicht entscheidend. Die Urlaubsvorlieben sind unterschiedlich, doch eines hat jeder Urlaub gemeinsam, der hohe Preis, denn ein Urlaub mit der ganzen Familie ist zu einem teuren Luxus geworden, den sich heute viele nicht mehr leisten können. Vielen Familien ist es auch durch Ersparnisse nicht möglich einen schönen Urlaub zu bezahlen, daher greifen immer mehr Menschen auf einen Urlaubskredit zurück, der die schönste Zeit im Jahr realisierbar machen soll.

Ist es wirklich sinnvoll einen Urlaub durch einen Urlaubskredit zu finanzieren?

Noch vor ein paar Jahren galt die allgemeine Meinung, dass man keinen Urlaub machen könne, wenn man kein Geld hat, doch mittlerweile entspricht dies nicht mehr der gegenwärtigen Realität. Nur wenigen Deutschen ist es möglich ein paar Tausend Euro aus der Familienkasse für einen Familienurlaub zu entbehren oder gar aufzubringen. Daher ist es sinnvoller im Vorfeld einen Urlaubskredit aufzunehmen, als durch die Begleichung der Reisekosten das eigene Konto zu überziehen, denn in den Dispositionskredit rutscht man dann meist für Monate. Ein Urlaubskredit ist da die bessere und günstigere Alternative.

Welche Arten des Urlaubskredits gibt es?

Um einen Urlaub zu finanzieren gibt es zwei Möglichkeiten. Man kann bei einer Bank oder Sparkasse einen Urlaubskredit, wie auch ganz gewöhnlichen Ratenkredit beantragen, der in monatlichen Raten zurückgezahlt wird. Eine andere Möglichkeit ist die Finanzierung des Urlaubs direkt über den Reiseveranstalter.

Wie erhält man einen günstigen Urlaubskredit?

Unbedeutend für welche Art des Urlaubskredits man sich entscheidet, ob von einer Bank oder dem Reiseveranstalter, im Vorfeld erfolgt immer die Überprüfung der Bonität. Damit soll sichergestellt werden, dass man auch in der Lage ist die monatlichen Raten zu begleichen. Im Gegensatz zu anderen Krediten, wie einem Immobilien- oder Autokredit, gibt es bei dem Urlaubskredit keine Sicherheiten, daher muss die Bonität des Kreditnehmers einwandfrei sein.

Diverse Reiseveranstalter bieten ein Urlaubs-Raten-Programm an, bei dem etwa 12% Zinsen pro Jahr anfallen. Meist wird die erste Rate einen Monat nach Antritt der Reise fällig. Eine größere Auswahl für einen Urlaubskredit gibt es bei Banken, denn hier kann man Angebote von Filial- und auch Onlinebanken vergleichen.

Welche Unterlagen verlangt eine Bank für einen Urlaubskredit?

In den meisten Fällen reichen einer Bank neben der Auskunft bei der Schufa die letzten drei bis sechs Gehaltsabrechnungen und aktuelle Kontoauszüge. Es ist zudem nicht erforderlich Kunde bei der Bank zu sein, bei der man einen Urlaubskredit beantragt und auch das Vorlegen von Reiseunterlagen ist nicht notwendig.

Welche Kreditlaufzeit soll beim Urlaubskredit vereinbart werden?

Natürlich möchte man eine möglichst niedrige Rate zahlen, doch dies setzt voraus, dass die Kreditlaufzeit ausgedehnt wird, doch für die Rückzahlung eines Urlaubs ist dies nicht ratsam, denn die Laufzeit eines Kredits sollte man immer an die Lebensdauer des finanzierten Objekts anpassen. Wenn man also mit einem Urlaubskredit einen dreiwöchigen Urlaub finanziert hat, sollte man den Kredit möglichst binnen eines Jahres zurückgezahlt haben, von längeren Laufzeiten sollte abgeraten werden.

Wie finde ich einen günstigen Urlaubskredit?

Man kann natürlich auf eigene Faust einen Urlaubskredit suchen, doch bei der Vielzahl von Angeboten ist dies eine arbeits- und zeitintensive Aufgabe. Aber auch Kreditvergleiche im Internet geben nicht genau Auskunft über die Konditionen eines Kredits, denn die Kreditzinsen sind immer bonitätsabhängig. Geworben wird natürlich immer mit besonders günstigen Zinsen, die jedoch eine gute und einwandfreie Bonität voraussetzten, über jene die meisten Kreditnehmer nicht verfügen. Möchte man demnach seinen persönlichen Kreditzins erfahren, muss man einen Kreditantrag (je Bank) stellen. Einfacher und schneller kann man einen günstigen Urlaubskredit mit Hilfe eines Kreditvermittlers finden. Hier müssen alle nötigen Angaben nur einmal getätigt werden und der Kreditvermittler führt mit bis zu 30 Partnerbanken die Kreditverhandlungen und präsentiert dem Kunden im Anschluss die Kreditangebote. Diese Angebote sind bei seriösen Anbietern immer kostenlos und unverbindlich. Erst wenn man ein Kreditangebot annimmt und der Urlaubskredit bewilligt und ausgezahlt wird, wird eine Erfolgsprovision für den Kreditvermittler fällig.

Vorteile, wenn man einen Urlaubskredit für die Zahlung eines Urlaubs in Anspruch nimmt

Durch einen Urlaubskredit ist man im Urlaub finanziell flexibler und muss nicht auf alles verzichten, so ist auch eine kleine Shoppingtour möglich oder ein schönes Abendessen in einem Restaurant, denn einen Urlaub sollte man in vollen Zügen genießen. Zudem muss man sich vorab nicht einschränken und auf den ersehnten Urlaub hin sparen.

Sofortkredit mit Bon-Kredit schliessen
Ihr Kredit steht bereit

Bitte Sofort Ihr Geld Anfordern (Hier Klicken)

Bon-Kredit verhilft zu Darlehen auch wenn andere schon abgesagt haben.
Mehr als 40 Jahre Erfahrung und zahlreiche Kontakte zu Banken im In- und Ausland machen es möglich. Auch Kredit ohne Schufa.
Sofortkredite ab 4,9%* - garantiert ohne Vorkosten.

Überzeugen Sie sich selbst:
Jetzt kostenloses Kreditangebot anfordern (hier klicken)

*Sollzinssatz ab 4,9% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 5,02% - 16,90%, Nettokreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro, Vertragslaufzeit: 12 - 120 Monate
Repräsentatives Beispiel: Sollzinssatz 6,76% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 9,95%, Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Vertragslaufzeit: 72 Monate